Teilen

Im Departement Gard, zwischen den Gipfeln der Cevennen und den Stränden des Mittelmeers, liegt Uzès. Dies ist eine Stadt der Kunst und Geschichte, die von Weinbergen umgeben ist. Mit einem interessanten historischen und architektonischem Erbe ist es ein wahrlich magischer Ort!

Was macht diese Stadt besonders?

Der Place aux Herbes ist wohl der symbolischste Ort dieser Stadt und befindet sich im Zentrum. Mit Platanen und einem Springbrunnen ist es der perfekte Ort, um sich zu entspannen und gleichzeitig das Treiben der Stadt zu beobachten. Hier finden auch einige beliebte Versammlungen, Feste und Märkte statt. Bewundern Sie die Arkaden, unter denen sich einige hübsche Dekorations- und Kleidugnsboutiquen, Restaurants und Cafés angesiedelt haben. In diesen alten Gebäuden befinden sich eine Vielzahl an Geschäften und Kunstgalerien, die alle einen Besuch wert sind!

Besuchen Sie den großen Samstagsmarkt, um die besten lokalen Produkte zu entdecken und die lebhafte Atmosphäre zu genießen: Pélardon, Lavendelsträuße, Obst und Gemüse, duftende Oliven, Knoblauch, Fenchel und vieles mehr! Vom Platz aus führen zahlreiche Gassen ab, die für ihre schönen Geschäfte bekannt sind.

Sollten Sie den Samstagsmarkt verpassen, können Sie auch den Mittwochmarkt besuchen!

Ein Spaziergang durch das Zentrum und die Gassen von Uzès ist wahrlich einzigartig!

Die Stadt organisiert das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen: Olives en fête, das Trüffelwochenende, Les Nuits musicales, Médiévales... Hier ist wirklich für jeden etwas dabei!

Sehenswerte Orte während Ihres Urlaubs in Uzès, Frankreich

Liebhaber alter Architektur werden hier wirklich begeister sein!

Die Kathedrale Saint-Théodorit ist neben dem Duché, dem Schloss der Herzöge von Uzès, das symbolträchtigste Bauwerk der Stadt. Sie wurde 1652 im neoromanischen Stil wieder aufgebaut und besitzt einen runden Turm mit Fenstern. Dieser Fenestrelle-Turm“ ist eine Art Glockenturm im lombardischen Stil mit einer Höhe von 42 Metern. Ein wahrlich großartiger Anblick!

Neben der Kathedrale, die im 17. Jahrhundert der Bischofssitz war, befindet sich ein prächtiges Gebäude, das heute das Georges-Borias-Museum beherbergt. Hier können Sie mehr über die Geschichte von Uzège und die mit der Stadt verbundenen Schriftsteller wie Jean Racine und André Gide erfahren. Letzterem ist ein ganzer Raum gewidmet, in dem Manuskripte, illustrierte Ausgaben, Porträts und Erinnerungsstücke ausgestellt sind.

Auf der anderen Seite des Alzon können Sie die Überreste des unglaublichen römischen Aquädukts betrachten.

Ein Besuch der Duché im Zentrum der Stadt ist wahrlich ein Muss. Dieses imposante und gut erhaltene Gebäude aus dem 12. Jahrhundert bietet einen Bergfried, Stadtmauern, Ecktürme sowie eine prächtige Renaissancefassade und eine gotische Kapelle. Das Betreten dieses Schlosses gleicht einer Reise in die Vergangenheit. Entdecken Sie seinen fast tausend Jahre alten Keller, die außergewöhnliche Aussicht von der Spitze des Bergfrieds und Gemächer, die auch heute noch von der herzoglichen Familie bewohnt werden.

Ein weiterer ziemlich einzigartiger und sehr interessanter Besuch ist der mittelalterliche Garten. Dieser botanische Bereich wurde 1995 im Herzen der Stadt gegründet und erklärt die Verwendungen und die Tugenden von Pflanzen im Mittelalter. Er umfasst 400 Arten von Nahrungs-, Heil-, Textil- oder Färbepflanzen sowie Getreide und ist auch ein beliebter Ort für kulturelle Veranstaltungen und Kunstausstellungen. Nach einem Besuch können Sie die 100 Stufen des Königsturms erklimmen und die unglaubliche Aussicht über die Dächer von Uzès bewundern!

Sehenswerte Ort in der Nähe von Uzès, Frankreich

Am Fuße von Uzès liegt das Eure-Tal, ein beliebter Ort zum Wandern, die ganz besonder im Sommer eine kühle und ruhige Ecke bietet!

Uzès befindet sich in einer ländlichen Region des Languedoc-Roussillon. Die Cevennen und insbesondere der Nationalpark Cevennen bieten atemberaubende Landschaften, die Sie in Ihrem Urlaub erkunden können: Wandern, Trekking, Reiten, Mountainbiken und Klettern sind perfekt, um sich zu bewegen und gleichzeitig die Umgebung zu entdecken. Die Eichenwälder, die einen großen Teil der Region bedecken, bieten an heißen Sommertagen etwas kühlere Routen. Auch die Gorges du Gardon sind nicht weit und versprechen im Sommer einen erfrischenden Spaziergang!

Von Uzès aus können Sie auch sehr gut den etwa fünfzehn Kilometer entfernten Pont du Gard besuchen, das berühmte römische Aquädukt, eines der größten Überreste des Römischen Reichs in Frankreich!

Die Stadt Nîmes ist weltweit für ihr römisches Erbe berühmt und auch einen Besuch wert. Das riesige Theater, das beeindruckende Aquädukt (das in Uzès beginnt) und der Tempel, der auch Maison Carrée genannt wird, sind einfach wunderschön!

Zu guter Letzt sollten Naturliebhaber den Bambusgarten von Parafrance in der Nähe von Anduze besuchen. Dieser exotischer Park wurde 1856 angelegt und bietet mit Bambus gesäumte Wege, den japanischen Zen-Garten, das Bambusarium, die Gewächshäuser mit exotischen Pflanzen, das laotische Dorf... Perfekt für einen Tapetenwechsel!